Toximan

Suchtprävention ist ein wichtiges Thema auch für die SalZH. Neben der Aufklärung darüber, wie Suchtmittel wirken und welchen Schaden sie anrichten ist uns wichtig, dass die Persönlichkeit der Schülerinnen und Schüler gestärkt wird. Sie sollen Nein sagen können zu Verhaltensweisen, die sich negativ auf sie auswirken. Indem sie Freude am Leben und Perspektiven entwickeln, verlieren Suchtmittel ihren Reiz.
Das Theaterstück „TOXIMAN“ gespielt von Wolfgang Sosnowski, war heute erstmalig in der SalZH Sekundarschule in Winterthur zu sehen. 

Als ehemaliger Polytoxikomane (= Süchtiger mehrerer Substanzen) ging Wolfgang Sosnowski durch alle Phasen der Abhängigkeit bis hin zur Psychose. Heute lebt er seit 25 Jahren vollkommen drogenfrei und widmet sich mit allem Herzblut und ständig aktuellem Wissen der Suchtprävention und Aufklärung Jugendlicher über Drogenkonsum aller Art.

Mit seinem Theaterstück  besucht er landesweit Schulen und spielt sich selbst: In den Höhen des Rausches, den Qualen des Entzugs, ohne Effekte und immer echt. TOXIMAN erhebt den Finger nicht moralisch, er legt sie mitten in die Wunde – in seine eigene und somit in Herz und Hirn aller Zuschauer.

Mehr Infos finden sich auf seiner Website: www.toximan.de