Ticino – obsi und nidsi

Gestern ging es hoch hinaus in die schöne Bergwelt des Maggistals. Laut Angaben im Internet sollte die Wanderung 3h gehen und über weite Teile relative flach sein. Aber wie langweilig wäre denn das.

 

Der steile Anstieg hat dann doch alle ins Schwitzen gebracht und wurde dann mit einem wunderbaren natürlichen Pool belohnt.

Auch der Rückweg ging zunächst nochmals steil bergauf und verlangte auch von gekonnten Wanderern einiges ab. Doch alle erreichten schlussendlich das Ziel und zur Erfrischung gab es ein Glace und eine Abkühlung in der Maggia.

Sarah Rohrer / 05.06.2019