Happy landed!

Leicht verspätet, aber happy sind alle nach einer intensiven, spannenden, horizonterweiternden Woche gesund und seeeeehr munter in Zürich gelandet!

Die Eltern warten leicht nervös… einerseits war die kinderfreie Woche ja wahnsinnig entspannend, andererseits fehlt (mindestens mir) die Nervensäge schon etwas. Und dann sind sie endlich da! jupiduuuuuh!

 

Und wenn selbst die Chefs ziemlich relaxed wirken…

…dann muss das eine tolle Woche gewesen sein! was ich auf der Heimreise schon erfahren habe (Liste ohne Anspruch auf Vollständigkeit oder politisch korrekte Priorisierung):

  • die Kinder kommen mehrheitlich aus Waisenhäusern
  • die einen verbringen ihre Ferien bei extrem strengen oder extrem laschen Grosseltern
  • Lehrer verdienen wenig in Moldawien – deshalb gehen viele ins Ausland und kehren nur in den Ferien heim
  • es hat Panzer in der Stadt
  • das Camp war mal eine internationale Schule und ist riiiiiiesig, Mama, R I E S I G! 15 Hektaren!  (was in etwa der Hälfte des Oktoberfestes entsprechen täte und ja, DAS wäre wirklich gross)
  • es hatte ein Loch von 30cm Durchmesser in der Zimmerwand
  • es gab Pampe mit Fleisch zum Mittagessen
  • es gab eine Flasche Cola für 8 Leu (was in etwa 44 Rappen wäre)

TPM / 09.06.2019