Nachtwanderung

Und dann war es soweit.

Nach langem Waaas“ und Das schaff ich nie, einschüchtern der Eltern, zwei langen Trainingswanderungen und Herr Lederers Suche nach einer Begleitperson war es klar, die Nachtwanderung der 1.Oberstufe der SalZH Wetzikon stand fest. Vom 28.- bis am 29. Mai 2019 lief die ganze Klasse des Herr Lederers eine Nacht lang die Strecke Winterthur-Wetzikon in etwa Stunden.

Das klingt anstrengend und das war es auch, doch das Wichtigste war das Motto, zusammenhalten auch in schwierigen Situationen um die Klasse zusammen zu sch(w)eissen. Wir fuhren schon völlig übermüdet und ausgenockt vom anstrengenden Dienstag nach Winterthur. Bis in die Busstation Breite fuhren wir in einem Winterthurer-Stadtbus. Und dann begrüsste uns Herr Regen zum Anfang, aber als der sich in Sennhof-Winterthur wieder verkrümelte, hob dies die Stimmung um einiges.

Wir liefen der Töss entlang nach Rikon und dann eine anstrengenden Passstrasse hoch. Ausserhalb von Madetswil wartete unsere Rettung. Herr Dudli und der 3. Oberstufen-Schüler Remo warteten mit warmen Ravioli und Tee auf uns. Doch nach nicht so langer Zeit ging es dann auch schon weiter. Als wir dann kaputt und völlig durch noch die letzte Etappe auf uns nahmen, war es dann auch nicht mehr so weit bis ins Oberstufen Schulhaus der SalZH.

Doch aus Erfahrung können wir jetzt sagen Das schafft man. Und wir wünschen jedem der das auch vor sich hat viel Glück undeinen erholsamne Schlaf am nächsten Tag.

Journalistenteam SalZH Wetzikon / 08.07.2019