Projektwoche Kleinklassen Oberstufe

Wie in den letzten Jahren üblich, fand in der letzten Schulwoche vor den Herbstferien die Projektwoche am Schlossweg statt. Die Jugendlichen der KK Sek konnten sich im Vorfeld für verschiedene Themengruppen anmelden. Gemeinsamer Nenner war eine weitere Etappe unseres Jahresprojekts „Rund um Winterthur“ (www.rundweg.winterthur.ch). Am Mittwochvormittag wanderten wir vom Rosenberg nach Seuzach.  Diesmal war es bereits bedeutend kühler und feuchter, als auf der ersten Etappe. Was erwartet uns wohl vor den Weihnachtsferien auf dem Abschnitt Seuzach-Wiesendangen?

Gemüsehof

Die Gruppe „Gemüsehof“ arbeitete an drei Tagen auf dem Gemüsehof der Familie Keller in Dättlikon. Dazu musste sie jeweils den Arbeitsweg vom Winterthurer Bahnhof mit Zug und Bus und einem 15minütigen Fussmarsch hinter sich bringen.

Am MontagAm Morgen haben wir bis Mittag Knollensellerie geschnitten. Zum Essen gab es dann Bratwurst mit Kartoffeln und Salat. Am Nachmittag haben wir Kohlraben geerntet. Dabei hilf uns eine professionelle Erntemaschine mit Förderband. Bald mussten wir aber wieder auf den Bus.

Am zweiten Tag hat es geregnet und wir haben am Morgen zum Glück das Gewächshaus gereinigt. Danach konnten wir drinnen arbeiten. Wir haben Eisbergsalat eingepackt, so dass der Gemüsebauer ihn direkt ausliefern konnte. Nachher war Mittagessen: es gab Kürbissuppe und Hörnchen mit Bolognese. Nach dem Essen haben wir auf dem Feld beim Eissalat die Plastikhütchen abgenommen und bei einem anderen Salatkopf drauf gelegt. Nachdem wir das mit dem Salat gemacht haben, sind wir mit dem Traktor auf das andere Feld gefahren und bei der Ernte des Knollenselleries die Arbeit vom Montag weitergemacht.

Der Donnerstag war der letzte Tag auf dem Gemüsehof. Wir mussten die Hüte bei den Salaten wieder wegnehmen und bei anderen Salaten drauf machen. Später sind wir wieder auf das Feld mit Knollensellerie gegangen. Dann hat es Essen gegeben: gebratenen Poulet mit Kartoffeln und als Dessert einen feinen Kuchen. Nachher sind wir noch mal runter zu den Kohlräbli gefahren. Es war sehr cool und toll. Wir haben Neues gesehen und erlebt, wie anspruchsvoll und abwechslungsreich die Arbeiten während der Erntezeit bei einem Gemüsebauern sind.

Innendekoration

Dass Dekoration oft ganz nah mit aufräumen zusammen hängt, hat die Innendekogruppe bereits am Montag früh erfahren… es galt den Keller aufzuräumen. 

Am Nachmittag machten wir Ponpons und malten die Bilder und Holzbretter mit einem Lack an.

Auch am Dienstag wurde aufgeräumt und gereinigt… 

Am Dienstagmorgen haben wir den Keller weiter aufgeräumt und den Dachboden gereinigt. Am Nachmittag machten wir die Ponpons fertig und rubbelten mit Schwämmen das Papier vom Holz. Da das Holz recht nass war, föhnten wir das Holz zum Trocknen.

Und am Donnerstag wurde bereits für diesen Beitrag gearbeitet!

Am Donnerstagmorgen rubbelten wir die letzten Bilder noch fertig, haben fertig aufgeräumt und schrieben die Texte für die Homepage. Am Nachmittag räumten die einen weiter auf und die anderen hingen die Ponpons auf.

der fertig dekorierte Lounge-Bereich

Am Freitag machten die eine Powerpoint, die einen räumten noch mehr auf und hingen noch den Ponpon der runtergefallen ist wieder auf. Danach haben wir die Powerpoint geschaut und haben einen kleinen Apero gegessen.

Aussendekoration

Auch in der Aussendekorationsgruppe wurde aufgeräumt, geflickt, geordnet… Infolge der unsicheren und oft regnerischen Wetterlage mussten gewisse geplante Arbeiten verschoben werden. Die Arbeit ging aber trotzdem nicht aus.

Das Gartenbänklein wird zuerst abgebaut, in eine Werkstatt transportiert und wieder verschönert.

  • Im Garten wurde Urwald gerodet, Abfall entsorgt, es wurden Steinplatten gelegt, Kompostgitter aufgestellt und das Häuschen aufgeräumt.
  • Die Jungs putzen fleissig den SalZH Anhänger, bis er sauber war.

und… ganz wichtig in der aktuellen Zeit:

  • Ausserplanmässig wurde der Einbau einer „Servicetheke“ an die Hand genommen, damit der durch Corona bedingte Abstand beim Schöpfen am Mittagstisch eingehalten werden kann.

Verpflegungsgruppe

In der Projektwoche arbeitete die Kochgruppe den ganzen Tag, um alle Teilnehmer mit feinem Essen zu verwöhnen. Die Kochgruppe durfte selbst entscheiden, was sie kochen wollen.  Sie haben eine gute Wahl getroffen – unter anderem Burger mit Pommes und Marmorkuchen. Daneben brachten sie die Küche auf Hochglanz, ordneten alles neu ein und entsorgten Unnötiges.

KK Oberstufe Schlossweg / Gaëtan Loretan samt allen Teilnehmern der Projektwoche 19.10.2020